Liebe Patienten, 

aufgrund einer auf Bundesebene abgestimmten Verwaltungsauffassung unterliegen unsere Leistungen seit dem 01. Juli 2013 einer Umsatzsteuer von 19%, soweit diese ohne ärztliches Rezept durchgeführt werden.

Leider müssen wir aus diesem Grund alle Behandlungen, die nicht vom Arzt verordnet wurden mit zusätzlich 19% abrechnen.

Sie können diese Erhöhung umgehen, indem sie sich von ihrem Arzt ein Privatrezept ausstellen lassen. Dieses bekommen sie sowohl die ihrem Hausarzt, als auch bei Orthopäden, Hautärzten, Heilpraktikern, usw. Um das Prozedere zu vereinfachen, lassen sie von ihrem Behandler den Vordruck „Empfehlung für ein Privatrezept“ ausfüllen. 

Aus der Verordnung sollte hervorgehen, dass es sic nicht um eine kosmetische (oder Wellness-) Behandlung handelt, sondern die Therapie der Diagnose, Vorbeugung oder Behandlung einer Krankheit dient. Damit sind unserer Leistungen auch weiterhin von der Umsatzsteuer befreit und ihnen entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Vielen Dank für ihr Verständnis.

Ihr Praxis Team 

Podologie Beate Suttrop